San Miguel

Der Ort San Miguel befindet sich im Süden von Teneriffa am Hang des 1294 Meter hohen Montaña del Pozo. San Miguel liegt genau zwischen den Schluchten Barranco de la Orchilla und Barranco de Archiles. In der Umgebung werden in erster Linie Obst, Gemüse, Getreide und Wein angebaut. Das Stadtbild von San Miguel ist geprägt von den vielen in weiß gestrichenen Häusern mit ihren grünen Fensterläden. Sehenswert ist zudem auch die von vielen Lorbeerbäumen umgebene Kirche „Iglesia Parroquial de San Miguel“, die zu Ehren des Erzengels Michael erbaut wurde. Besonders der Altar sowie ein aus dem 18. Jahrhundert stammendes Gemälde des Erzengels sind äußerst beeindruckend. Dazu bietet sich vom Platz vor der Kirche ein fantastischer Ausblick über das Tal, welches den Ort umgibt.

Eine weitere Sehenswürdigkeit von San Miguel ist die die Casa del Capitán. Hier wurde 1780 Miguel Alfonso Martínez, ein ranghoher und von den Dorfbewohnern sehr geschätzter Soldat geboren. Nach einem Brand wurde das Haus im Jahre 1878 komplett restauriert. Heute beherbergt das Gebäude neben einem Museum für traditionelle Kunst. Zudem erfahren Besucher eine Menge über die wechselvolle Geschichte des Ortes. Vor allem für Familien mit Kindern lohnt sich ein Ausflug zum Castillo San Miguel. Mit seine bis zu 16 Meter hohen Türmen und der Fläche von 6.000 m2 ist das Castillo äußerst beeindruckend. Besucher fühlen sich direkt nach dem Betreten in die Zeit des Mittelalters zurückversetzt. Das Schloss besitzt eine 1100 Besucher fassende Arena, in der regelmäßig mittelalterliche Ritterspiele angeboten werden. Absolutes Highlight ist jedoch das mittelalterliche Bankett, bei dem durchaus erwünscht ist, dass mit Händen gegessen und ausgiebig geschmatzt wird.