Puerto de la Cruz

Eines der beliebtesten Reiseziele der Kanarischen Inseln ist Puerto de la Cruz. Jedes Jahr zieht es Tausende von Touristen in die neun Quadratkilometer große Gemeinde im Norden von Teneriffa. Unterhalb des immergrünen Oratava-Tals gelegen, glänzt der Urlaubsort mit einer Mischung aus märchenhaften Landschaften und grandiosen Bauten.
Vor 50 Jahren begann man im Ort mit dem Bau von riesigen Hotels und machte Puerto de la Cruz zu einer lebhaften Stadt, die durch die Bauten etwas an Charme verloren hat. Mittlerweile bereut die Stadt die damaligen Bausünden und verleiht so Stück für Stück dem Ort wieder Flair.

Die Hafenstadt überzeugt mit einem breiten Spektrum an Freizeitmöglichkeiten und einer beeindruckenden Naturlandschaft im Umland. Kulturinteressierte finden in Puerto de la Cruz bedeutende und interessante Zeitzeugen aus dem 16. bis 19. Jahrhundert, in Form von Kirchen, Festungen und Kapellen. Die bekannteste Kapelle ist die von Seefahrern 1626 erbaute San Telmo, in der heute noch Gottesdienste auf Deutsch gehalten werden.
Das Herz der Stadt schlägt am Plaza del Charco. Hier treffen sich nicht nur die Einheimischen, um auf Bänken unter schattigen Palmen eine Siesta zu verbringen. Die Vielzahl an Geschäften, Restaurants, Bars und Cafés laden zum Verweilen ein und sorgen für das leibliche Wohl. Mitten auf dem Plaza ziert ein gewaltiger Springbrunnen den Platz. Gleich neben dem Plaza del Charco befindet sich die sehenswerte Altstadt mit ihren kleinen Gassen und restaurierten Kolonialbauten.

Am Ortseingang befindet sich der botanische Garten. Der Jardin Botanico besticht als grüne Oase. Unzählige Pflanzenarten und Bäume ziehen nicht nur Botaniker in ihren Bann. Das besondere Highlight des Gartens ist der uralte Feigenbaum mit seinen Luftwurzeln, die sich zu eigenständigen Stämmen entwickelt haben.
Hektischer geht es im Loro Parque zu. Der weltbekannten Loro Parque auf Teneriffa verspricht Spaß für Groß und Klein. Der Park präsentiert neben der größten Sammlung an Papageien auch Gorillas, Alligatoren, Haie, Tiger, Seelöwen, Orcas und Delfine. Die Höhepunkte sind die täglichen Shows, in denen die Tiere ihre Geschicklichkeit vorführen.

Erwähnenswert ist der Lago Martiánez – ein Wasserpark, der aus Wasserfällen und Seen in einer atemberaubenden Kulisse besteht. Neben der Meerwasseranlage gibt es für Sonnenhungrige und Badefreudige künstlich angelegte helle Strände und naturbelassene schwarze Sandstrände, die hervorragend mit dem kristallklaren Wasser harmonisieren.
Das archäologische Museum und der Orchideengarten sind weitere Anlaufpunkte, die es zu besichtigen gibt.

Puerto de la Cruz ist ein Urlaubsort, der kaum Wünsche übrig lässt und der alle Richtungen eines gelungenen Urlaubs auf Teneriffa vereint.