Los Realejos

Allgemeine Informationen
Im Norden der Insel Teneriffa liegt die Stadt und gleichnamige Region Los Realejos. Sie liegt nur wenige Kilometer von Puerto de la Cruz entfernt, zeigt sich jedoch von einer ganz anderen Seite. Direkt im Naturschutzgebiet von Teneriffa, ist Los Realejos ein Paradies für alle, die die Natur lieben. Bei Wanderungen kann die einzigartige Flora und Fauna bestaunt werden, welches wie ein Paradies erscheint. In der Region gibt es insgesamt fünf Nationalparks, die alle nebeneinander liegen. Jeder der Nationalparks, der Tigaiga, der Los Campeches, der Ruiz, der Barranco und der Rambla del Castro haben alle ihren eigenen Reiz. Wer mehr über die Pflanzen erfahren möchte, die hier wachsen, kann sich einen Pflanzenführer an die Seite holen, der über alle Gewächse Informationen bieten kann.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen von Los Realejos
Der Ort Los Realejos kann gut von Santa Cruz erreicht werden. Der Urlauber findet unzählige Restaurants, Bars, Läden und Geschäfte vor. Darüber hinaus hat die Gemeinde viel von der Geschichte zu erzählen, welches sich vor allem in den Bauwerken widerspiegelt. Die Einwohner des Ortes sind sehr stolze Menschen, was vor allem an den Königen der Guanchen liegt, die hier in der Vergangenheit lange Widerstand leisteten. Es werden viele Volksfeste veranstaltet, zu denen die Reisenden immer herzlich eingeladen sind. Im Gebiet werden im ganzen Jahr 70 Feste gefeiert, sodass man das Gefühl bekommt, dass die Einwohner aus dem Feiern nicht mehr heraus kommen. Oberhalb des Ortes existiert der Mirador de la Corona Aussichtspunkt. Von hier aus kann die Küstenlandschaft bestaunt werden und hat einen traumhaften Blick über das Orotavatal.

Aktivitäten
Die Region auf Teneriffa eignet sich vor allem für Wanderungen. Dabei kommen sowohl Anfänger als auch Profis auf ihre Kosten. Einige Touren können direkt an der Küste genutzt werden. Diese führen von Mirador San Petro zum Orotavatal. Einige Ausflüge und Wanderungen führen auch direkt zum Teide Nationalpark, wo die Mondlandschaft die Besucher beeindruckt. Familien mit Kindern sollten den Wanderweg an der Küste wählen. Dieser führt die Wanderer direkt nach Puerto de la Cruz. Strandurlauber können den El Socorra Sandstrand nutzen. Dieser kann am besten in den Sommermonaten genutzt werden. Im Frühjahr und Herbst gibt es starke Unterströmungen, sodass ein Baden kaum machbar ist. Surfer allerdings werden sich dann im Paradies fühlen. Dieser Strand gehört zu den beliebtesten der Insel und ist durch viele Meisterschaften bekannt geworden.