Garachico

Allgemeine Informationen über Garachico auf Teneriffa
Die Stadt Garachico befindet sich an der Nordküste von Teneriffa und hatte in früheren Zeiten den wichtigsten Hafen der Insel. In Garachico leben rund 6.000 Menschen. Nicht immer war es hier so idyllisch, denn ein Vulkanausbruch vor über 300 Jahren veränderte die Landschaft, den Hafen und auch die Stadt. Die Lavamassen, die die Stadt erreichten, gelangten dann ins Meer und bildeten die Insel Isla Baja. Die Menschen ließen sich nicht unterkriegen und errichteten eine neue Stadt, die noch einige Sehenswürdigkeiten aus der Zeit besitzt, bevor der Ausbruch passierte.

Sehenswürdigkeiten in Garachico
Die Stadt auf Teneriffa hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, die besichtigt werden können. Die Kirche Iglesia Santa Ana ist ein Anziehungspunkt für viele Besucher. Im Inneren können viele Kunstschätze bestaunt werden, die vor dem Vulkanausbruch gerettet werden konnten. Nicht minder interessant ist das Tathaus, welches sich im ehemaligen Kloster der Franziskaner befindet. Dieses stammt aus dem 17 Jahrhundert und besitzt neben einem Naturkundemuseum auch Ausstellungsräume und sehenswerte Höfe. Darüber hinaus können die alten Klosteranlagen besichtigt werden. Diese befinden sich in der Nähe der Plaza da la Libertad. Nicht weit entfernt liegt das Dominikanerkloster, indem heute ein Museum besichtigt werden, welches vor allem zeitgenössische Kunst ausstellt. Besucher, die den Nervenkitzel suchen, können in der Nähe von Garachico auf Teneriffa, Lavaströme besichtigen.

Ausflüge in der näheren Umgebung
Reisende kommen auch nach Teneriffa, um unzählige Ausflüge unternehmen zu können. Wanderer bevorzugen vor allem das Tenogebirge, welches sich im Nordwesten der Insel befindet. Diese Region ist eine der ältesten von Teneriffa, wo neben Steilküsten und Küstenstreifen auch Schluchten und Wälder existieren. Entlang der Bergroute liegen viele Bergdörfer, die einen besonderen Charme ausstrahlen. Hier kann auch Masca aufgesucht werden. Das Dorf liegt direkt im Tenogebirge und liegt inmitten einer wunderschönen Landschaft, die bizarre Felsformationen aufweist.

Klima und beste Reisezeit
Durch das Klima auf Teneriffa kann Garachico das ganze Jahr über bereist werden. Die milden Winter und der früh beginnende Frühling bietet Naturliebhabern viele Möglichkeiten, die Region zu erkunden. Die Badesaison beginnt bereits im April und in den Sommermonaten finden viele Feste statt, die von Besuchern gern aufgesucht werden. Die Sommertemperaturen sind erträglich, da immer ein leichter Wind weht, der die hohen Temperaturen erträglich machen.