Candelaria

Die beliebte Ferieninsel Teneriffa hat viele interessante Orte zu biete, die dem Urlauber über das Badevergnügen hinaus einen Einblick in Tradition und Geschichte der Kanarischen Inseln gewähren. Einen solcher Ort, den man auf einem Besuch auf Teneriffa auf gar keinen Fall vermissen sollte, ist Candelaria. Das besondere an diesem Ort mit gut 25.000 Einwohnern ist es, dass hier alljährlich die Schutzheilige der Kanarischen Inseln verehrt wird. Mitte August zieht es jedes Jahr zahlreiche Bewohner aller kanarischer Inseln hierher, um den Festlichkeiten für die Virgen de la Candelaria, der Lichtbringenden Jungfrau, beizuwohnen.

An der Plaza de la Patrona de Canarios findet man die Wallfahrtkirche, die man das ganze Jahr über besichtigen kann. Ein Ausflug zu der Kirche ist lohnenswert. Rings um die Plaza gibt es viele alte kanarische Häuser, die zum Teil noch aus dem 18. Jahrhundert stammen. Wendet man sich dem Meer zu, so kann man hier eine andere Sehenswürdigkeit von Candelaria in Augenschein nehmen. Vor etwa 20 Jahren wurden hier neun große Bronzestatuen errichtet, welche die Guanchenkönige zeigen. Die Guanchen waren die Ureinwohner der Kanaren und regierten die Inseln bis zu der grausamen Eroberung durch die Spanier im Jahr 1494. Viele Guanchen starben oder wurden versklavt und die Guanchenkultur fand ein Ende. Die Statuen erinnern heute an die diese längst vergangene Epoche.

In Candelaria kann man auch einige schöne Hotels finden. Aber auch Ferienhäuser sind in der Gegend populär. Der Ort hat dem Besucher natürlich noch viel mehr zu bieten, als nur historisches Interesse. Wie fast überall auf Teneriffa erlebt man auch in Candelaria das beste von zwei Welten. Eine imposante Bergwelt stehen dem Wanderer zur Verfügung und lädt zum kennenlernen und erforschen ein. Gleichzeitig bietet das Meer alle Vorteile eines Strandurlaubs und viele Wassersport Möglichkeiten. Wer Ruhe und Beschaulichkeit sucht, findet in Candelaria ein ideales Urlaubsziel, dass dem Besucher fern vom Großstadttrubel Entspannung pur bietet.

Auch in der näheren Umgebung von Candelaria gibt es viele schöne Ausflugsziele. Puerto de la Cruz liegt nur wenige Kilometer von Candelaria entfernt. Hier, in der drittgrößten Stadt der Insel findet man Einkausfmöglichkeiten und kann auch den Strand von Playa Jardin besuchen. Für Freunde des Golfspiels steht hier auch der terrassenförmig angelegte Golfplatz Las Rosaledas zur Verfügung. Ebenso kann man auch Santa Cruz de Tenerife besuchen. Die Inselhauptstadt ist nur etwa 20 Kilometer von Candelarias entfernt. Wer Candelaria besuchen möchte und dabei seine eigene Anreise plant, sollte einen Flug zum Nordflughafen der Insel buchen. Von hier aus kann Candelaria schnell per Bus oder Taxi erreicht werden.