Arico

Arico, ein verträumt romantischer Fischerort, im Südosten von Teneriffa gelegen, ist vom Massentourismus weitgehend verschont geblieben und lädt zu einem Urlaub der besonderen Art. Die Umgebung von Arico ist ein Eldorado für Kletterer, die vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, hier bizarre Felsformationen und tiefe Schluchten zum Ausüben ihres Hobbys vorfinden. Kletterpassagen mit Schwierigkeitsgrad 6-8, bis hin zu Touren mit einer Länge bis zu 30 Metern, die eine Herausforderung an den erfahrenen Kletterer darstellen sind hier keine Seltenheit. Auch Wanderer fühlen sich in Arico, umgeben von endlosen Kiefernwäldern und romantischen Höhen wohl und genießen die Ruhe abseits vom Trubel, können sie hier doch einmal richtig ausspannen. Die Menschen in Arico leben von Ziegenzucht und Weinbau und so verwundert es nicht, dass der Ort ein echter Geheimtipp für Urlauber auf Teneriffa ist. Die weißen, liebevoll gepflegten Häuser, allesamt aus dem 18. und 19. Jahrhundert, mit ihren grünen Türen zaubern Urlaubsstimmung vom Feinsten und versetzten einen in eine andere, verträumte Märchenwelt. Ein Spaziergang durch die engen Gassen ist lohnenswert und wer sich danach zu einem guten Glas Wein aus dem Anbaugebiet rund um Arico niederlässt und vielleicht eine der Käsespezialitäten kostet, wird unvergessliche Momente erleben. Die Freundlichkeit der Menschen, die keine Eile und Hektik zu kennen scheinen, ist ansteckend und manchmal fühlt man sich, als ob die Zeit hier stehen geblieben zu sein scheint.

Arico besteht aus drei Ortsteilen, den Dörfern Lomo de Arco, Arico Viejo und Arco Nuevo, wobei letztgenannter und neuster Ortsteil wegen seiner Schönheit unter Denkmalschutz gestellt wurde und bei einem Urlaub auf Teneriffa unbedingt zum Pflichtprogramm gehören sollte. Auch die Pfarrkriche von Arico, San Juan Bautista ist eine Sehenswürdigkeit, die man unbedingt besucht haben muss. Große Teile von Arico gehören zum Naturpark Corona Forestal, einem einmaligen Kiefernwaldgebiet, das Seinesgleichen sucht und sich bis auf 2500 Meter Höhe erstreckt. Ein Pradies für Naturliebhaber, die hier auf Pfaden unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade wandern können. Atemberaubende Ausblicke belohnen den Wanderer für die Strapazen des Aufstiegs und bilden Motive für herrliche Urlaubsfotos.
Zahlreiche Themenwanderungen um Arico zum Beispiel über die Honig oder Steinroute, bringen einem die herrliche Landschaft näher und wer will, kann sich bei der Winzergenossenschaft von Arico ein paar Flaschen des schweren Weines der Region für zu Hause mitnehmen um sich auch dort noch an die unvergesslichen Tage auf Teneriffa zurück zu erinnern.