Windkraftpark

Die Gewinnung und Bereitstellung von elektrischer Energie in ausreichender Menge mithilfe umweltverträglicher Methoden gehört sicherlich zu den größten Herausforderungen unserer Zeit. So hat die spanische Ferieninsel Teneriffa mit ihren insgesamt drei Windkraftparks, welche mittelfristig den gesamten Energiebedarf der Insel sicherstellen sollen, eine Vorbildfunktion übernommen.

Teneriffa ist durch seine geographische Lage inmitten des Atlantischen Ozeans für die Energiegewinnung mittels Windkraftwerken besonders gut geeignet, gelten die hier herrschenden gleichmäßigen Westwinde doch als überaus verlässlich. Windstill ist es auf der auch als Surferparadies bekannten Insel praktisch niemals.

Unter der Trägerschaft des „Instituto Tecnologico y de Energias Renovables“ wurden in den letzten Jahren auf Teneriffa gleich an drei herausragenden Positionen Windkraftwerke errichtet. So befindet sich im Südosten der Insel, in der Nähe des kleinen Fischerdorfs „Poris de Abona“, eine größere Windkraftanlage, welche der stahlgrauen, vulkanischen Landschaft einen futuristischen Reiz verleiht. Dieses Windkraftwerk ist in der Lage, die Stromversorgung nicht nur seiner eigenen Gemeinde sicherzustellen, vielmehr erwirtschaftet es mit der Abgabe von Elektrizität an das Energieversorgungsunternehmen „Unelco“ einen Gewinn.

Der größte und attraktivste Technologiepark von Teneriffa befindet sich im Süden der Insel bei Granadilla de Abona. Er wurde zu einem Technologiepark ausgebaut und ist ein beliebtes Ausflugszentrum für Urlauber. Ein separates Besucherzentrum bietet ganzjährig Führungen an, eine Ausstellungshalle informiert die Besucher über die neusten Entwicklungen in der ökologischen Energiegewinnung. Eine Cafeteria hält kulinarische Leckerbissen bereit, im hauseigenen Shop können Interessenten Geschenkartikel und Literatur erwerben.

Dem Technologiepark in Teneriffa ist ein kleinerer Ferienpark der besonderen Art angegliedert. Das wissenschaftliche Versuchsprojekt umfasst insgesamt 24 kleine Häuser, welche mit Windenergie gekühlt werden und in ihrem Inneren die neuesten technologischen Errungenschaften enthalten. Die Appartements können seit 2011 von Feriengästen gemietet werden und verleihen jedem Urlaub eine ganz besondere Note. Die Feriendomizile sind besonders für etwas technisch interessierte Familien eine attraktive Alternative zu einem monotonen Hotelurlaub. Die Gäste wohnen exklusiv in einem wissenschaftlichen Versuchsumfeld und genießen den modernsten Komfort an technischen Küchengeräten. Damit erhalten die Urlauber einen Komfort, welcher in dieser Preisklasse in vergleichbaren Ferienregionen niemals zur Verfügung steht.

Die bioklimatischen Häuser sind individuell erbaut, keines gleicht dem anderen, gemeinsam sind ihnen lediglich die großen, wärmespendenden Glasfronten. Teneriffa- Urlauber, welche sich für dieses Feriendomizil für eine kurze oder längere Zeitspanne entscheiden, kommen darüber hinaus in den Genuss eines herrlichen hellen Natursandstrandes, der sich kilometerlang am stets azurblauen Meer entlang schmiegt. Dieses direkt vor der Haustür liegende atemberaubende Panorama entschädigt die Feriengäste für manches, in dieser Projektphase noch gegenwärtige technische Nebengeräusch.