Veranstaltungen

Feste auf der Sonneninsel Teneriffa

Sonnige Vulkaninsel im Atlantik
Die Vulkaninsel Teneriffa war bereits im 15.Jahrhundert bei den Kolonialmächten sehr begehrt, wegen seiner Lage. Die Kanarischen Inseln bildeten den letzten Stützpunkt, zur Auffrischung der Vorräte an Bord, vor der Überquerung des Atlantischen Ozeans. Heute gehört die Insel Teneriffa zur Iberischen Halbinsel und ist bei den sonnenhungrigen Touristen gefragt, denn hier herrschen ganzjährig milde Temperaturen. Ein weiterer Anziehungspunkt ist die lebenslustige Art der Bewohner, die es verstehen weltliche wie religiöse Feste zu feiern.
Fiestas das ganze Jahr

Bereits am Anfang des Jahres, vom 2.- 5. Januar, wird zu Ehren der Drei heiligen Könige in Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz ein sehenswerter Handwerksmarkt abgehalten. Traditionell für ganz Spanien finden am Abend des 5. Januar festlich geschmückte Umzüge der drei Heiligen Könige in allen Kreisen der Insel statt. Die drei Heiligen Könige reiten mit prächtigen Kostümen auf Kamelen durch die Hauptstadt von Teneriffa, beschenken die Kinder mit Süßigkeiten. Ebenfalls im Januar können Besucher berühmte Musiker und Dirigenten aus der ganzen Welt beim Festival de M?sica de Canarias erleben. Diese Veranstaltung ist im Auditorium von Teneriffa zu hören, das wegen seiner außergewöhnlichen Architektur berühmt ist. Es folgen die Wochen des Karnevals, der mit sehr viel Temperament, farbenfroher Kostüme und den Rhythmen lateinamerikanischer Musik ausgelassen gefeiert wird.

Die Noche de la Sábana wird beispielsweise nur mit Bettlaken bekleidet zelebriert. Der christliche Feiertag Fronleichnam ist ein besonders sehenswertes Spektakel, denn neben zahlreichen Messen und Prozessionen gestalten Künstler wunderschöne Bilder aus Sand und Blumen. Ein unvergessliches, farbenreiches Highlight. Ein feuchtfröhliches Fest am Hafen wird zum Gedenken der Schutzpatronin der Fischer „Fiesta Virgen del Carmen“ abgehalten. Alle fünf Jahre wird im Juli der Jungfrau des Schnees gedacht mit einer Prozession in feierlichen Trachten. Ganzjährig finden sich auf der sonnenverwöhnten Insel viele religiöse Feste und Veranstaltungen statt. Sehr weltlich geht es bei dem jährlichen Agatha-Christie Festival zu. Spannende Krimiunterhaltung und der rege Austausch mit anderen Fans der berühmten Schriftstellerin, locken jedes Jahr viele Besucher an. Im letzten Jahresdrittel können Besucher am 29. Und 30. November zu Ehren der Heiligen Andreas in den Weinkellern der Insel den neuen Rebensaft probieren. Nach dem Weihnachtsabend versammeln sich überwiegend Kinder und Jugendlichen in schwarzen Hosen, weißem Hemd und einer roten Schärpe um bei Gesängen und Tänzen, begleitet mit Trommeln und Kastagnetten zu feiern. Lautstark wird das Jahresende an Sylvester verabschiedet und das neue Jahr begrüßt.

Teneriffa ist eine Insel, die viele Veranstaltungen bereithält. Hierbei ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Musikalische, kulturelle und folkloristische Angebote zu jeder Jahreszeit und die gastfreundlichen Menschen beziehen Besucher immer gerne mit ein.