Reiten

Reiten durch eine wunderschöne Landschaft, den Sand unter den Füßen am Meer entlang galoppieren, das Salzwasser spritzt oder hinauf auf die Berge durch Heideland, all dies können Sie erleben, wenn Sie Urlaub auf Teneriffa machen. Durch die vielen Reiterhöfe ermöglicht es Ihnen, nicht auf Ihr geliebtes Hobby verzichten zu müssen und für all diejenigen, die es gerne einmal ausprobieren wollen ist das genau die Gelegenheit.

Die Finca Estralla auf Teneriffa bietet Ausritte durch das Wald-Vulkangebiet „Laderas del Teide“ an. Gelb blühender Ginster, kanarische Kiefern, Felder von Zistrosen oder afrikanische Lilien sind Ihr ständiger Begleiter bei dieser besonderen Tour hoch zu Ross auf Teneriffa. Wenn Sie dann allerdings in das Vulkangebiet kommen wird der Waldwuchs spärlicher und der vulkanische Ursprung der Insel macht sich bemerkbar.

Sie wollen lieber Kamel reiten, auch kein Problem, auf Teneriffa ist sogar das möglich. Es gibt drei Anlaufstellen und zwar in Puerto de la Cruz im Nord-Westen, im Camello Center im Süden und im Camel Park bei Los Cristianos. Die schaukelnden Wüstenschiffe führen durch eine typische Sukkulentenlandschaft. Es kann gewählt werden zwischen einem Mini Ride, welcher ungefähr 20 Minuten dauert oder einen „Long Trip“, der 50 Minuten durch das schöne Tal führt. Wer gar nicht genug davon bekommen kann und das Erlebnis so richtig auskosten möchte, der entscheidet sich für eine Halb-Tages-Tour, eine richtige Camel Safari mit typischen Mittagessen und Getränken.

Kamele oder Pferde, Meer oder Berge, lange Touren oder kurze, hier in Teneriffa ist für jeden etwas dabei und Sie können Ihr ganz spezielles Erlebnis mit nach Hause nehmen und lange davon träumen.