Radfahren auf Teneriffa

Radfahren hat auf Teneriffa, dank des guten Klimas, immer Saison. Egal ob Rennrad oder Mountainbike. Teneriffa bietet Ihnen und Ihrem Zweirad wunderbare Urlaubs- und Erlebnismöglichkeiten.

Das Fahrrad ermöglicht Ihnen den Zutritt zu den spektakulärsten Plätzen dieser Insel. Ob es die Küstenlinie mit ihren wunderbaren Blicken auf den Atlantik ist oder die Mountainbiketouren mitten hinein in die unwirtliche Welt des Vulkanismus.

Die bizarre Landschaft des Teide Nationalparks
Wer immer schon mit seinem Bike eine Mondlandschaft durchqueren wollte, der kommt auf Teneriffa voll auf seine Kosten. Das Gebiet um Las Cañadas bietet Ihnen eine einmalige Kraterlandschaft, die Sie mit Ihrem Mountainbike durchqueren können. Denken Sie jedoch in jedem Fall an einen guten Sonnenschutz und reichlich Getränke. Für die Talfahrt empfiehlt sich ein solider Windschutz. Dann steht Ihnen auf dieser Abenteuertour nichts mehr im Wege. Genießen Sie die einmalige Landschaft, die kräftezehrenden Aufstiege und die rasanten Downhill Strecken.

Das Orotavatal – für gemütlichen Radgenuss
Für diejenigen, die es etwas gemütlicher angehen lassen wollen, sind die flachen Waldwege im Orotavatal, nahe Aguamansa genau die richtige Adresse. Hier können Sie mit einem einfachen Fahrrad zu wunderbaren Radtouren aufbrechen. Doch auch dieses schöne Tal hält ein paar anspruchsvolle Steigungen und rasante Talfahrten bereit. Vor allem die Talfahrt bis nach Puerto de La Cruz hat es für diejenigen, die es gerne mal laufen lassen, in sich. Die anderen machen einfach langsam und genießen im Anschluss das schöne Hafenstädtchen.

Radfahren auf 1.700 Metern Höhe
Wer gerne weite Ausblicke hat, der sollte die Mountainbike Tour ab La Esperanza fahren. Von hier aus führen weite Serpentinen auf eine Höhe von 1.700 m und bieten Ihnen eine beeindruckende Sicht weit über das Meer. Die Strecke führt teilweise durch dichte, duftende Eukalyptuswälder und am Ende belohnt sie eine wunderbare Schussfahrt bis nach Puerto de La Cruz.

Teneriffa, ein Paradies für Rennradfahrer und Mountainbiker
Teneriffa ist ein Paradies für alle, die sich nicht scheuen in die Berge zu fahren. Für Flachlandradler ist die Insel jedoch weniger geeignet. Es gibt nur eine ebene Fläche, die an den Touristenstränden entlang führt. Dafür sind die kilometerlangen Abfahrten, welche die Insel zu bieten hat, ein Traum für alle Zweiradbegeisterten.

Echte Mountainbiker werden sich vor allem im Norden der Insel wohlfühlen. Hier gibt es eine große Anzahl wunderbarer Offroad-Strecken, die dank duftender Kiefernwälder herrlich schattig sind. Wer es einmal etwas weniger anstrengend haben möchte, für den gibt es die reinen „Spaßabfahrten“. Sogenannte „Bike-Raftings“ führen von den Cañadas hinab. Dafür werden die Radler mitsamt Gepäck von einem Kleinbus auf die Gebirgskette gefahren