Fußball

Die Tinerfeños (Einwohner Teneriffas) sind ebenso wie ihre Landsleute vom Festland ein äußerst fußballbegeistertes Volk. Ist man beim Durchfahren der Insel aufmerksam, so beobachtet man in nahezu jedem Ort kickende Jungs auf Hinterhöfen, Äckern und kleinen Fußballplätzen. Alle träumen sie den gleichen Traum – einmal für ihren Lieblingsverein, den Club Deportivo Tenerife aufzulaufen.

Der CD Teneriffa ist der mit Abstand populärste Verein des Eilands und richtet seine Heimspiele im besuchenswerten Heliodoro Rodriguez Lopez-Stadion in der Inselhauptstadt aus. Knappe 25.000 Menschen finden im Stadion bei Heimspielen Platz und zelebrieren eine bunte, fröhliche Fankultur, die die gesamte Stadt an jedem zweiten Spiel-Wochenende in pulsierende Stimmung versetzt.

Übrigens ist Teneriffa auch ein beliebter Ort bei europäischen, auch deutschen Proficlubs, die ihre Trainingslager im milden Klima der Insel abhalten. Sollten Sie selbst Ihre Fußballschuhe schnüren wollen, so ist das südlich gelegene Küstenstädtchen Abades einen Ausflug wert. Hier finden sich neben vielen anderen Möglichkeiten zur körperlichen Betätigung auch gepflegte Fußballplätze zur kostenlosen Benutzung.

Die touristische Infrastuktur in Abades ist ausgezeichnet, seit jeher wird der Ort von Einheimischen sowie Touristen als Urlaubsziel gewählt. Somit dürfte es nach dem Match auch nicht – sofern man dies will – an Verköstigung und Unterhaltung mangeln. Falls es Ihnen jedoch an Spielpartnern fehlt, so stöbern sie doch mal online in den Teneriffa-Foren, es finden sich mehrere Anzeigen von Leuten, die ebenfalls nach spielfreudigen Gleichgesinnten Ausschau halten.

Zudem wurde dieses Jahr von der Inselregierung Teneriffas beschlossen, die Fußballplätze von über 50 Gemeinden im Zuge des „Programms für Fußball in Grün“ aufwendig renovieren zu lassen.

Somit steht ihrem Kick auf Teneriffa wohl nichts mehr im Wege.