Biken

Vulkanische Lavafelder, ultramarinblaues Meer, schattige Kiefernwälder, schneebedeckte Berggipfel – Teneriffa bietet eine faszinierende Auswahl an landschaftlich spektakulären Touren für Radfahrer und Mountainbiker. Der Norden der Insel ist für Aktive und Naturliebhaber, die ihren Schwerpunkt eher auf ein sportliches Tagesprogramm legen, der attraktivere Teil Teneriffas. Wobei Sie auch hier die wenigsten Touren direkt vom Hotel aus starten können.

Eine besonders schöne Tour führt durch den Esperanza-Wald. Wenn Sie erstmals in den Wald fahren, strömt Ihnen eine würzige Duftmischung aus Eukalytus und Kiefernadeln entgegen. Die dicht bewachsenen, fast dschungelähnlichen Pfade verlangen vor allem im ersten Teil der Strecke eine gute Kondition. Der zweite Teilabschnitt verläuft auf einem breiten Höhenweg, der den attraktiven Blick auf den Pico del Teide, dem höchsten Berg Spaniens, freigibt.
Der vulkanische Kessel, Caldera de las Cañadas, ist ein schönes Ziel, wenn es unten am Strand bewölkt ist. Denn dort befinden Sie sich in einer Höhe von 2000 Metern über den Wolken. Sonnenbrille, Sonnenmilch, Sonnenschutz und genügend Trinkwasser sollten auf jedem Fall eingepackt werden, genauso wie wetterfeste Kleidung und gute Karten. Wetterwechsel innerhalb kurzer Zeit sind im Hochgebirge immer möglich. Ein weiteres interessantes Ziel für Mountainbiker ist die Gegend rund um Masca. Steile Anstiege und abschüssige Abfahrten wechseln sich mit Wurzelpfaden, Schotterwegen und Waldwegen ab. Die Tour ist eine konditionelle Herausforderung.

Auf Teneriffa ist das Klima ganzjährig mild. Leistungssportler, insbesondere Radprofis, haben das erkannt und trainieren dort regelmäßig. Das Straßennetz ist gut ausgebaut, im Nationalpark – sofern man auf den Wegen bleibt – gibt es schöne Strecken sowohl für Einsteiger oder Profis. Wenn Sie Teneriffa mit dem Fahrrad oder Mountainbike erkunden wollen und nicht auf Ihr eigenes Fahrrad im Urlaub verzichten möchten: Melden Sie Ihr Fahrrad als Sperrgepäck gleich bei der Buchung oder bei der Fluggesellschaft an. Damit Ihr Fahrrad ohne Schäden am Urlaubsziel ankommt, müssen Sie für eine ausreichende Verpackung sorgen. Dann steht einem traumhaften Biker-Urlaub nichts mehr im Weg.